Ziel der Lektion: Nutzung des Verbs „mögen/ lieben“ in verschiedenen Sätzen

Teil 1: Die Personalpronomen: ich, du auf �gyptisch

Personalpronomen ÂDeutsch
Ana ÂØ£Ù�ا Âich
ÂInta ÂØ¥Ù�تا Âdu (männlich)
ÂInti ÂØ¥Ù�تÙ� Âdu (weiblich)

 

Teil 2: Das Verb „mögen/ lieben“:

 

lieben = Âmögen = Ù�Ù�Ø­Ù�ب Âji-hib

 

Anmerkung zur Aussprache

Das „h“ im Wort „ji-hib“ muss bei der Aussprache kräftig gehaucht werden.

Beispiele:

– Ana ba-hib Aswan giddan

أ�ا ب�ح�ب أس�ا� ج�دا�

Ich liebe Aswan sehr

 

– Lakin Inta bet-hib El-Kahira aktar min Aswan

Ù�Ù�Ù�Ù�Ù� Ø¥Ù�تا بÙ�تحÙ�ب اÙ�Ù�اÙ�Ù�رةÂØ£Ù�تÙ�ر Ù�Ù�Ù�ÂأسÙ�اÙ�

Aber du (männlich)Âliebst Kairo mehr als Aswan

 

– Inti bardu bet-hib-i El-Kahira

Wörtlich:ÂDu (weiblich)Âauch liebst Kairo

إ�ت� برض� ب�تحب� ا��ا��رة

Du liebst auch Kairo

 

Die Konjugation der Verben:

Regeln der Konjugation der Verben in der Gegenwart findest du hier

Weitere Beispiele:

– Inta bet-hib eh?

إ�تا ب�تحب إ���

(Wörtlich): Du magst was?

– Was magst Du?

 

– Ana ba-hib Gau Masr

أ�ا ب�ح�ب ج�� ��صر

(Wörtlich): Ich mag Wetter �gypten

Ich mag das Wetter �gyptens

 

– Ana ba-hib El-Baḥr fi El-Gardaah

أ�ا ب�ح�ب ا�ب�حر �� ا�غ�رد�ة

Ich mag das Meer in Hurghada

 

Das Vokabular dieser Lektion:

Ã�gyptisch ÂDeutsch
giddan جÙ�داÙ� Âsehr
Âlakin Ù�Ù�Ù�Ù�Ù� Âaber
Âaktar min Ø£Ù�تÙ�ر Ù�Ù�Ù� Âmehr als
Âbardu بÙ�رضÙ� Âauch
Âeh? Ø¥Ù�Ù�Ø� Âwas?
ÂGau جÙ�Ù� ÂWetter
ÂBaḥr بÙ�حر ÂMeer
Âfi Ù�Ù� Âin